SHOP >

Soziale Manufakturen in der Markthalle Acht

Soziale Manufakturen in der Markthalle Acht
September 4, 2020 Svenja Weber

Wir sind mit einem „Pop-Up“-Shop in der Markthalle Acht

Im September könnt ihr uns in der Markthalle Acht besuchen. Seit Donnerstag den 3. September haben wir dort einen Verkaufsstand bezogen. Das Besondere an dieser temporären Aktion?

Wir verkaufen Pasta.

Gemeinsam mit Güngör Cerrah – der in Bremen für seine gastronomischen Konzepte und Ideen bereits bekannt ist, haben wir zwei Pasta Variationen entwickelt.

Unser Ziel?

Weiterbildung und Entwicklung. Bisher hat unser Team erfolgreich gelernt die Produkte aus den Sozialen Manufakturen zu vertreiben, einen Marktstand aufzubauen, Kundengespräche zu üben, ein Kassensystem zu bedienen. Um weitere Potenziale der Teilnehmenden im Projekt zu erkennen und zu fördern, sowie das Projekt weiterzuentwickeln, haben wir uns den Food-Experten Güngör Cerrah ins Boot geholt. Ziel ist es, gastronomische Abläufe kennenzulernen und einzuüben, zum Beispiel die Pfanne zu schwenken, Essen anzurichten, Nach- und Vorbereitungen für den „Food-Stand“ zu treffen, mit hungrigen Gästen umzugehen und vieles Mehr.

Dazu bieten sich Pastagerichte an. Frische Pasta lässt sich einfach und schnell zubereiten, Tomatensoße und Meatballs können gut vorab vorbereitet werden. Während einiger Treffen in der Küche der Markthalle Acht wurden die einzelnen Schritte eingeübt, Zutaten verarbeitet, Meatballs gerollt, Tomatensoße abgeschmeckt. Jetzt sind wir vor Ort und bieten die Pasta Kreation an.

Was und wo?

Wer Lust hat auf klassische Pasta mit Tomatensoße

„a la Franco“ mit zitronigen Rinderhackbällchen, Parmesan und Oregano:

oder auf „Pasta a la Leonie“ mit Baby Mozzarella, Parmesan und Basilikum:

sollte im September unbedingt donnerstags, freitags oder samstags zwischen 11 Uhr und 15 Uhr in die Markthalle Acht (Domshof 8-10) kommen.