SHOP >

 In Gröpelingen hat ein neues Einkaufsziel eröffnet

 In Gröpelingen hat ein neues Einkaufsziel eröffnet
Januar 31, 2024 SRedaktion

 In Gröpelingen hat ein neues Einkaufsziel eröffnet: Eröffnungsparty der Sozialen Manufakturen am Freitag, den 23. Februar um 13.30 Uhr in der Lindenhofstraße 30.

Gröpelingen, 30.01.2024 – Die Gröpelinger:innen können sich freuen, denn am Freitag, den 23. Februar, wird in der Lindenhofstraße 30 um 13.30 Uhr das neue Geschäft der Sozialen Manufakturen offiziell eröffnet. Die Einwohner:innen Gröpelingens sind herzlich eingeladen, das brandneue Einkaufsziel des Viertels zu entdecken. Auch Menschen außerhalb Gröpelingens sind selbstverständlich herzlich Willkommen.

Das Team der Sozialen Manufakturen hat hart daran gearbeitet, einen ansprechenden Laden zu schaffen, der für alle zugänglich ist: eine Rollstuhlrampe ist auf Anfrage erhältlich. Interessierte können sich auf eine vielfältige Auswahl an hochwertigen Produkten wie Marmeladen, Kaffee, Tee, Honig, Müsli und Chutneys aus den Werkstätten des Martinshofs, der Justizvollzugsanstalt (JVA) und von Heyho Granola aus Lüneburg freuen. Träger dieses Projektes ist Gröpelingen Marketing e.V.. Dieses Projekt unterstreicht das Engagement von Gröpelingen Marketing e.V. für die Förderung der sozialen Inklusion und die Entwicklung des Wirtschaftsgefüges im Stadtteil.

Die offizielle Eröffnungsfeier beginnt um 13:30 Uhr und bietet Besucher:innen die Gelegenheit und die Atmosphäre des neuen Ladens zu erleben. Neben der Möglichkeit, die Produkte und das Verkaufsteam kennenzulernen, wird den Gästen auch eine festliche Atmosphäre mit Musik, kleinen Snacks und Getränken geboten, um die Eröffnung gebührend zu feiern.

Modellprojekt mit Leuchtturmcharakter

Drei Träger haben sich zum Ziel gesetzt, benachteiligten Menschen die gesellschaftliche Teilhabe einfacher zu gestalten. Durch Engagement und integrative Beschäftigung in den sozialen Manufakturen sollen sich auch die Chancen am Arbeitsmarkt für die Teilnehmer:innen verbessern. Das Stadtteilmarketing ist davon überzeugt, dass das neue Geschäft eine Bereicherung für dem Stadtteil Gröpelingen und ein weiterer Schritt zur Förderung der sozialen Eingliederung von Menschen mit Behinderungen sein wird.

Das Modellvorhaben „Soziale Manufakturen in Groß“ wird durch die Senatorin für Arbeit, Soziales, Jugend und Integration aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Bremen gefördert.

Das Geschäft ist von Mittwoch bis Freitag von 11:00 bis 16:00 Uhr und jeden 3. Samstag im Monat von 10:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.